Donnerstag, 11. Juli 2019

» Selbstliebe ist mehr als ein Hashtag » Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast


Selbstliebe  Ein Begriff, den wir gerne häufig verwenden, ohne ihm jedoch eine feste Bedeutung zukommen zu lassen. Man kann leicht behaupten, sich selbst zu lieben, aber tun wir das wirklich? Miyabi Kawai hat sich mit ihrem Buch Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast genau diesem Thema gewidmet und damit ein Werk verfasst, das Selbstliebe förmlich zelebriert. Wie mir das Buch gefallen hat, verrate ich euch im folgenden Beitrag!


Ein Plädoyer für mehr Selbstliebe lautet der Untertitel von Miyabi Kawais Buch und genau das kann ich so unterschreiben. Es wird sehr viel über Body Positivity und Selbstliebe gesprochen, doch das natürlich alles immer so leicht daher gesagt. Es auch umzusetzen, es zu fühlen, ist eine ganz andere Sache und wenn wir mal ehrlich sind, dann hadert doch jeder von uns mal mit sich, oder nicht? Es gibt immer irgendetwas, was wir an unseren Körpern aussetzen könnten und sich so zu akzeptieren, wie man ist, das ist alles andere als leicht.

Genau darüber spricht die Autorin in ihrem Buch und das auch so herrlich erfrischende Art. Mir gefällt vor allem die überaus positive Art, mit der das Thema Selbstliebe behandelt wird. Authentisch wird es gerade deshalb, weil Miya uns auch von ihren eigenen Problemen und Erfahrungen erzählt, von Alltagssituationen, in denen ihr andere oft total doof kamen und sie lediglich auf ihren Körper reduzierten, was es schwer machte, sich selbst zu lieben.
Und wie sie ganz richtig sagt, ist der Weg zur Selbstliebe eine Reise, die stetig andauert und kein festes Ziel hat. Denn wir werden immer wieder zu hadern beginnen, doch das Wichtigste ist, dass wir auch immer wieder die Erkenntnis gewinnen, dass wir, mit allen Ecken und Kanten, immer noch schön sind und dass äußere Schönheit eben auch sehr viel von der inneren Schönheit abhängt!

„Anstatt unseren Körper zu hassen und zu bekämpfen, uns darauf zu fokussieren, was wir an ihm nicht mögen, können wir auch akzeptieren, wie er nun mal ist, und in seinem Sinne und für sein Wohlergehen agieren.“
Miyabi Kawai: Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast, S. 113

Es gibt so einige Textpassagen, die ich mir im Buch markiert habe, weil mich die geschriebenen Worte zum Nachdenken anregten oder aber weil sie mir so gut gefielen, dass ich sie mir unbedingt notieren wollte, um sie mir eben wieder ins Gedächtnis rufen zu können. Oft genug hatte ich das Gefühl, dass Miya den Nagel wirklich auf den Kopf traf. Ich habe mich teilweise sehr verstanden gefühlt und musste doch das eine oder andere Mal schmunzeln.
Viele nehmen das Wort Selbstliebe in den Mund und wissen gar nicht genau, was es damit auf sich hat. Sie bringen die Botschaft dessen nicht richtig herüber, doch dieses Gefühl hatte ich hier nicht. Auf mich wirkt das ganze Buch sehr authentisch und ehrlich und das macht es für mich so besonders. Es ist stellenweise sehr humorvoll, ohne dabei lächerlich zu wirken. Es ist unterhaltend, gleichzeitig kann man daraus aber auch einiges mitnehmen - also die perfekte Mischung. 


» 3 DINGE, DIE MIR ... «

+ gut gefallen haben nicht so gut gefallen haben
+ zelebrierte Selbstliebe.
+ eine tolle Intention.
+ sehr authentisch und ehrlich geschrieben. 
 tatsächlich nichts.



» ZUSAMMENFASSUNG «

Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast kann ich jedem wärmsten empfehlen, der genau wie ich gerne mal mit seiner Figur hadert und sich viel zu sehr von anderen beeinflussen lässt. Ich habe aus diesem Buch einiges mitnehmen können, habe viel in mich aufgenommen und verinnerlicht. Es geht um Selbstliebe und wie man zu dieser finden kann. Miyabi Kawai gibt uns einen Einblick in ihren eigenen Selbstliebe-Prozess und ich finde, das alleine verdient schon Respekt, denn seien wir mal ehrlich, wer redet denn gerne so offen über seine Probleme? Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich jede und jeder von uns in diesem Buch wiederfinden wird.



» BUCHDETAILS «

Titel: Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast
Autorin: Miyabi Kawai
Verlag: rororo, Rowohlt
Preis: 9,99€
Sonstiges: Taschenbuch, 192 Seiten

Die Buchdetails sind der Webseite von Rowohlt entnommen.
Vielen Dank an Rowohlt für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->