Donnerstag, 24. Oktober 2019

Liebe, Intrigen und die Suche nach seinem Platz in der Welt » Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant

Wer mir auf Instagram folgt, der wird sicherlich bereits von Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant gehört haben. dtv hat sich zur Veröffentlichung des Romans nämlich eine Art Wettbewerb, die Quest of Smoke, einfallen lassen. Fünf Teams, bestehend aus jeweils fünf Bloggern, die sich spannenden und kreativen Aufgaben stellen. Ich war Teil des Team Catherine, die eine der Protagonisten des Romans ist. Im Rahmen der Quest habe ich Kingdoms of Smoke natürlich gelesen und möchte euch heute erzählen, wie mir der Roman gefallen hat und warum ich am Ende tatsächlich doch etwas stolz war, im Team Catherine gewesen zu sein.


Zugegeben, ich bin Kingdoms of Smoke anfangs etwas skeptisch gegenüber getreten. Es klang ein wenig wie ein gewöhnlicher Fantasytitel und ich war mir nicht ganz sicher, ob er mich überzeugen könnte. Doch bereits nach den ersten Kapiteln wurde ich mit der Erzählung warm und konnte ganz und gar darin versinken.

Das Besondere ist wohl, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird - genauer gesagt aus fünf. Ja, das klingt viel, doch der Schreibstil der Autorin variiert durchaus so sehr, dass man die Charaktere, dank ihrer Schreibart, schnell auseinander halten kann. Auch wenn ich es anfangs merkwürdig fand, dass über den Beginn eines neuen Kapiteln jeweils auch die Orte angegeben waren, ergab es im weiteren Verlauf des Romans durchaus Sinn. Ich werde nicht zu viel vorweg nehmen, ihr werdet es schon verstehen.

„Nun, was immer es war, sie würde damit zurechtkommen. Sie straffte die Schultern und ermahnte sich: Ich werde nicht zurückweichen. Ich werde nicht in Ohnmacht fallen. Und ich werde ganz sicher nicht schreien.“
Sally Green: Kingdoms of Smoke - Die Verschwörung von Brigant, S. 122

Als Teil des Team Catherine bei der Quest of Smoke hatte ich doch etwas Angst, dass ich den Charakter, für den für „kämpfen“, nicht mag. Anfangs wirkt Catherine durchaus wie eine typische Prinzessin, doch man merkt schnell, dass in ihr weitaus mehr steckt. Und genau das macht sie für ihren Bruder auch so gefährlich! Dementsprechend lernte ich sie etwas besser kennen und bin von ihrer Charakterentwicklung unglaublich begeistert. Sie hat sich durchaus zu meinem Liebling gewandelt, weshalb ich durchaus stolz bin, dass ich diesen Charakter während der Quest repräsentieren durfte.

Aber auch die anderen Charaktere Tash, March, Edyon und Ambrose machen eine sehr schöne Wandlung durch und nach und nach konnte ich auch mit jedem irgendwie warm werden. Auch wenn ich natürlich den einen doch etwas mehr mag als den anderen. Es war also nicht so, dass ich mich durch die Kapitel eines anderen Charakters durchquälen musste. Alles war sehr stimmig. Zudem wurden einige Geschehnisse von anderen Charakteren auch noch einmal aufgegriffen und aus deren Perspektive neu erzählt, was der ganzen Geschichte noch einmal mehr Tiefe gab.

Nun stellt ihr euch sicherlich die Frage, worum es in Kingdoms of Smoke überhaupt geht. Es beginnt mit der Königstochter Catherine von Brigant, die an den pitorianischen Prinzen Tzsayn verheiratet werden soll. Die Vorbereitungen für die Hochzeit laufen bereits auf Hochtouren. In Calidor machen sich March und sein Gefährte auf die Suche nach Edyon, denn diesen umgibt ein großes Geheimnis, von dem er bis dato selbst keine Ahnung hat, das sein Leben aber grundlegend auf den Kopf stellen wird. Edyon läuft währenddessen Tash und ihrem Dämonenjäger-Kollegen in die Arme. Der Untertitel Die Verschwörung von Brigant lässt eigentlich schon ganz gut durchblicken, was auf einen zukommt, dennoch war ich vom Plot grundsätzlich sehr überrascht und habe einige Wendungen so überhaupt nicht erahnen können.



» ZUSAMMENFASSUNG «

Alles in allem konnte mich Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant total überzeugen. Nach einigen Seiten hat mich die Geschichte vollkommen in ihren Bann gezogen und ich wollte unbedingt weiterlesen und wissen, wie es mit den einzelnen Figuren weitergeht.
Auch das Setting konnte mich total überzeugen. Vor allem durch die Karte und die Ortsangaben zu Beginn jeden Kapitels halfen dabei, sich die Welt etwas genauer vorstellen und die Reiserouten nachvollziehen zu können.

Am meisten überzeugt haben mich jedoch vor allem die Charaktere, die so unterschiedlich geschrieben sind. Jeder für sich macht eine ganz andere Entwicklung durch und doch führt sie bei jedem zu demselben Ziel - nämlich zu sich selbst zu finden. Das finde ich toll. 
Darüber hinaus geht es um Familie, Liebe, Intrigen und Macht. Alles gespickt mit einer guten Portion Fantasy. Ich kann den zweiten Teil kaum noch erwarten und bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. 



» BUCHDETAILS «

Titel: Kingdoms of Smoke - Die Verschwörung von Brigant
Autorin: Sally Green
Verlag: dtv junior
Preis: 18,95€
Sonstiges: Hardcover, 544 Seiten

Die Buchdetails sind der Webseite von dtv entnommen.
Vielen Dank an Stefanie Broller für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->