Donnerstag, 9. April 2020

Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist » Eiszeit

Wer mich kennt, der weiß, was für ein großer Eishockey-Fan ich bin. Dieses Jahr habe ich sogar die Chance bekommen, diese Begeisterung auch in einem neuen Job einfließen zu lassen. Ich kenne mich mit dem Sport also durchaus gut aus. Als ich gesehen habe, dass einer meiner Lieblings-TV-Experten ein Buch über diesen grandiosen Sport geschrieben hat, musste ich es natürlich unbedingt lesen. Und heute erzähle ich euch, weshalb es sich lohnt, dieses grandiose Buch zu lesen!

Ich kenne Rick Goldmann schon eine Weile aus dem Fernsehen und bin großer Fan von der Art und Weise, wie er zusammen mit Basti Schwele die Spiele der DEL oder auch der Nationalmannschaft kommentiert. Oft habe ich schon davon erzählt, wie gerne ich mit den beiden Spiel kommentiere würde oder einfach nur über diesen tollen Sport fachsimpeln möchte.

Mit Eiszeit fühlte es sich tatsächlich ein kleines bisschen so an, als würde ich mir Rick über den geilsten Sport der Welt reden. Er beschreibt in diesem Buch nicht nur Stationen seiner eigenen Karriere als Spieler, sondern spricht auch über die Faszination des schnellen Eissports und gibt den Fans Einblick hinter die Kulissen. Wie läuft so ein Spieltag eigentlich für Spieler ab? Wie ist das Verhältnis zu den Schiedsrichtern? Was kommt nach der Karriere?

Man erhält einen guten Einblick in die Sportart und das auch noch aus der Sicht eines ehemaligen Spielers, der immer noch Fan von diesem Sport ist. Das merkt man sofort und genau das finde ich so toll und faszinierend.

„Eishockey ist ein Virus, der in dir drin ist. Die Fans empfinden es ähnlich. Das ist eine schöne Parallele zu uns Spielern. Die, die einmal richtige Fans des Eishockey waren, werden es ein Leben lang bleiben. Für sie ist es die geilste Sportart der Welt.“
Rick Goldmann: Eiszeit – Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist, S. 38


» DINGE, DIE MIR gut gefallen haben «

+ Aufmachung
Als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt und darin blätterte, war ich sofort begeistert von der Aufmachung. Das Buch ist nämlich sehr raffiniert in drei Drittel und einer Overtime aufgeteilt, so wie es auch Eishockeyspiele sind. Nur, dass die Overtime eben nicht immer vorkommt. Dennoch hat mir das gleich ein Schmunzeln entlockt, denn so stieg meine Vorfreude auf das Lesen noch mehr.

+ Authentizität
Ich bin jemand, der Rick Goldmann bereits zigmal im Fernsehen gesehen hat. Dementsprechend weiß man schon ein wenig, wie er sich so ausdrückt und ich finde, dieses Buch zu lesen, kam da ziemlich nah dran. Es fühlte sich stellenweise so an, als würde Rick vor mir sitzen und mir das persönlich erzählen, was schon ziemlich cool war. Es wirkte an keiner Stelle aufgesetzt, sondern war jederzeit authentisch und genauso, wie man ihn aus den Medien kennt. Kompetent und locker.

+ Interviews mit Verantwortlichen und Spielern
Sehr cool und interessant fand ich auch die kurzen Interviews, die sich am Ende einiger Kapitel befanden. Da wurden zum Beispiel Vereinsverantwortliche, Ausrüster oder auch Spieler zu bestimmten Situation oder ihrer Meinung zu bestimmten Themen gefragt und das nochmal aus einer anderen, fachlichen Sicht beurteilt zu bekommen, finde ich immer sehr spannend. Damit erhält man nochmal einen ganz anderen Einblick in diesen Sport.

+ Der geilste Sport der Welt
Ich habe es zwar schon vorher gewusst, aber dieses Buch hat mir nochmal deutlich klar gemacht, warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist. Man spürt auf jeder Seite Rick Goldmanns Begeisterung für diesen Sport. Er lebt für diesen Sport, auch jetzt noch und das finde ich großartig! Und auch ich, die nun schon 13 Jahre lang Fan dieses Sports ist, hat auch hier noch etwas dazu gelernt. Man lernt eben nie so wirklich aus und bei der nächsten Gelegenheit werde ich definitiv mit einem neuen Vokabular angeben, haha!


» DINGE, DIE MIR Nicht so gefallen haben «

- Sudden Death
Die 240 Seiten waren wirklich schnell verflogen. Das ist grundsätzlich keine Kritik und auch kein Meckern meinerseits, ich war einfach nur traurig, als die letzte Seite zu Ende gelesen war, denn ich hätte wirklich gerne noch etwas mehr erfahren. Mehr von hinter den Kulissen, da ich aufgrund meines Jobs, da ja nun auch schon ein paar kleine Einblicke bekommen habe. Doch wie heißt es so schön? Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist. Gilt wohl auch für dieses Buch.


» ZUSAMMENFASSUNG «

Ich kann Eiszeit – Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist jedem Eishockey-Fan wärmstens empfehlen. Ebenso natürlich den Fans von Rick Goldmann, die etwas mehr über seine Vergangenheit als Spieler erfahren wollen.

Grundsätzlich gibt dieses Buch aber einen tollen Einblick in die rasante Sportart und man merkt, mit welcher Leidenschaft hier über diesen Sport gesprochen wird. Nebenbei kann man übrigens auch noch ein bisschen was dazu lernen, um dann beim nächsten Spiel direkt damit angeben zu können. Wer also nicht genug um geilsten Sport der Welt kriegen kann, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen! Passt perfekt in die Sommerpause.



» BUCHDETAILS «

Titel: Eiszeit – Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist
Autor/in: Rick Goldmann, Günther Klein
Verlag: Edel Books
Preis: 18,95€
Sonstiges: Klappenbroschur, 240 Seiten

Die Buchdetails sind der Webseite von Edel Books entnommen.
Vielen Dank an Edel Books für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->