Freitag, 21. August 2020

Der Krieg geht weiter » Kingdoms of Smoke – Dämonenzorn

Es geht weiter mit Kingdoms of Smoke! Nachdem ich den ersten Band schon wahnsinnig gut fand, konnte ich es kaum erwarten, endlich wieder in diese spannende Welt einzutauchen. Den zweiten Band habe ich ebenfalls recht schnell verschlungen. Ihr merkt, ich bin sehr begeistert. Warum? Tja, findet es heraus. Hier kommt die Rezension.


Rossarb wurde von den Brigantern eingenommen. Prinzessin Catherine bleibt keine Wahl als von dort zu fliehen. Allerdings ohne den Prinzen. Dieser wird von den Brigantern gefangen genommen, schickt jedoch seinen engsten Vertrauten mit Catherine fort. So muss sich die Prinzessin mit ihrer Leibgarde, ihrem Liebsten Ambrose sowie der jungen Tash und ihrem vermeidlichen Cousin Edyon und seinem Begleiter March durchschlagen. Der Weg ihrer Flucht führt die Gruppe unfreiwillig in das Dämonenreich. Dort erlangen sie wertvolle Informationen, die ihnen möglicherweise mal nützlich sein könnten. 
Ein Ende des Krieges ist jedoch nicht in Sicht. König Aloysius sucht nach seiner Tochter und setzt alles daran, sie wieder in seine Finger zu kriegen. Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Wer wird am Ende wohl siegreich sein?

„Aber Catherine wollte nicht kämpfen. Sie wollte nicht verlieren. Sie dachte an die Bücher über den Krieg, die sie gelesen hatte. Sie hätte sich in den vielen Stunden, die sie in der Bibliothek ihres Vaters zugebracht hatte, nie träumen lassen, dass ihr dieses angelesene Wissen irgendwann einmal von Nutzen sein würde, aber es war ein gutes Gefühl, dass es ihrem Vater ebenso erging.“
Sally Green: Kingdoms of Smoke – Dämonenzorn, S. 25


» DINGE, DIE MIR gut gefallen haben «

+ die Charaktere (Catherine ♥)
Bereits im ersten Band bin ich zum Catherine-Fan geworden und das ist auch im zweiten Band nicht anders. Ich finde es immer noch erstaunlich, was für eine gute Entwicklung sie durchgemacht hat und wie sie sich auch immer noch weiter entwickelt. Aber auch die anderen Figuren entwickeln sich weiter und das nicht immer zu ihrem Besten, was eine erfrischende Abwechslung darstellt. Es ist eine gute, bunte Mischung an Figuren, die alle miteinander verstrickt sind und das gefällt mir nach wie vor.

+ der Weltenaufbau
Ich finde es wahnsinnig spannend, mehr über diese Fantasy-Welt zu erfahren. Im zweiten Band erfährt man auch endlich etwas mehr über die Dämonen und über die Art, wie sie leben. Das fand ich extrem cool und ich würde gerne noch so viel mehr davon lesen. 

+ Spannung ohne Ende
Der Krieg ist noch nicht vorbei und das merkt man quasi auf jeder Seite des Romans. Das zieht sich vom Anfang bis zum Ende durch. Das macht nicht nur Lust zum Lesen, sondern auch das Warten auf Band 3 ziemlich schwer.


» DINGE, DIE MIR Nicht so gefallen haben «

- stellenweise etwas zu langatmig erzählt
Viel zu meckern habe ich nicht. Allerdings fand ich einige Passagen doch ein bisschen zu zäh und zu langatmig erzählt. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, aber es hat schon dazu geführt, dass ich das Buch mal ein, zwei Tage beiseitegelegt habe, ehe ich weiterlesen wollte. Manche Handlungsstränge sind eben nicht so spannend wie andere.


» ZUSAMMENFASSUNG «

Kingdoms of Smoke – Dämonenzorn setzt genau da ein, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Es geht für die Leserschaft also direkt weiter, was ich super fand. Man ist sofort wieder drin im Geschehen und fiebert mit. Wieder einmal konnten mich die einzelnen Charaktere sehr überzeugen. Ich finde es einfach toll, dass hier mit verschiedenen Perspektiven gespielt wird, die die Szenen eben nochmal anders beleuchten. Vor allem aber finde ich es super, dass man hier auch endlich mal mehr über die Dämonen erfährt und diese eine zentralere Rolle in der Geschichte einnehmen. 

Alles spitzt sich auf den großen Endkampf im finalen Band zu und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Catherine und den anderen weitergeht!



» BUCHDETAILS «

Titel: Kingdoms of Smoke – Dämonenzorn
Autorin: Sally Green
Übersetzerin: Alexandra Ernst
Verlag: dtv
Preis: 18,95€
Sonstiges: Hardcover, 448 Seiten

Die Buchdetails sind der Webseite von dtv entnommen.
Vielen Dank an Stefanie Broller für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->